"Schatten aus der Vergangenheit"

Jeder Mensch hat Schatten, Schatten die uns Leben lang verfolgen. Diese Schatten können nicht in der Zukunft sein, deshalb nenne ich sie "Schatten aus der Vergangenheit". Irgendwann waren sie real, unsere Gegenwart und nachdem diese Erfahrung gesammelt wurde, bleiben sie mit uns - unabhängig von unseren Wünschen. Durch dieses Prisma sammeln wir neue Erfahrungen, oder neue Erfahrungen werden sogar von diesen Schatten geformt. Nur wenn wir stehen bleiben und zurückblicken, können wir die Schatten von Angesicht zu Angesicht treffen und uns mit ihnen vereinen. Wir werden nicht zu zwei unabhängigen Subjekten, im Gegenteil, wir werden ein Ganzes und formen die Zukunft als ganzer Mensch, ohne den Einfluss dieser „Schatten“, die in der Regel traumatisch sind und nicht als Teil des menschlichen „Ich“ akzeptiert werden.

 

 

Bäume und Linien